Für das Projekt PAPiER-LA-PAPP kooperiert BACKLAB mit der Kompanie Freispiel (Wien).

Das Projekt PAPiER-LA-PAPP ist ein Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren, konzipiert und iniziiert von Anna Spitzbart. Dabei soll ein Wechselspiel zwischen Objekt- & Tanztheater zu phantasievollen Formen der Wahrnehmung führen, in denen verspielte Klangkompositionen und facettenreiche Körpersprache in lebendige Geschichten und Situationen münden.

Das Stück besteht aus 3 DarstellerInnen: Eine Tänzerin, ein Tänzer und ein Musiker finden sich in einer mit Papier gefüllten Welt wieder. Hier lernen sie die Vielfältigkeit dieses Materials und seine mannigfachen Formen auf experimentierfreudige Art und Weise kennen. Humorvolle und abstrakte, melodische oder rhythmische Klänge unterstreichen das bunte Treiben auf der Bühne.

PAPiER-LA-PAPP sieht sich als interaktive Erlebnisreise, die durch gezielte Interaktion zwischen KünstlerInnen und Publikum innovative Darstellungsstrategien erforscht, um vor allem Kleinkindern Theater zum greifbaren und sinnlichen Erlebnis zu machen.

Im Zuge des österreichischen Förderpreises für junges Theater „Jungwild 2012“ wurde das Stück bereits zu einer Vorauswahl eingeladen und wurde am 11. Februar während des Spleen-Festivals in Graz vor internationaler Jury präsentiert.

INHALT
Eine junge Frau erwacht aus einem 100-jährigen Schlaf inmitten eines eintönigen Gartens aus Papier. Sie streckt und räkelt sich, bis ihre Körperteile allmählich wieder ihre ursprüngliche Beweglichkeit erreichen. Kaum den Schlaf aus den Augen gerieben, bemerkt sie einen merkwürdigen Elfen, der sie bereits längere Zeit beobachtet haben muss.

Auf dieser Reise zurück zum inneren Kind überquert sie auf Teppichen reißende Flüsse, begegnet knurrenden, lebendigen Bäumen, erfährt wie aus einem Sommerkleid ein speien- der Vulkan werden kann, lernt von einem dubiosen Vertreter wie eine Libelle zu fliegen, was den einst verfallenen Garten zu einer Phantasiewelt unbegrenzter Möglichkeiten werden lässt.

HINTERGRUND

Das von Anna Spitzbart entworfene Stück wird im Kollektiv gemeinsam erprobt und inszeniert. Es liegen Inspirationen aus diversen Kinderbüchern vor, manche der Elemente werden aufgegriffen, andere wieder verworfen und komplett neu erfunden. Entstehen soll das Stück durch intensives Improvisieren von Tanz und Musik, sowie durch Experimentieren mit dem allgegenwärtigen Material: Papier.

Das Projekt PAPiER-LA-PAPP wird am 24. Oktober im „Dschungel Wien“ auf die Bühne gebracht. Weitere Aufführungen sollen z.B. im „Theater des Kindes“ sowie an ca. 10 Kindergärten im Raum Linz stattfinden.

Neben den Aufführungen in Linz, bestehen Pläne an nationalen sowie internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestivals zu spielen. Bei positiver Resonanz soll dies auch im In- und Ausland weitergeführt und in Form einer ca. 2-monatigen Tournee durchgezogen werden.

Anna Spitzbart und Kajetan Uranitsch übernehmen die künstlerische Leitung und Produktion des Projektes.

KOMPANIE FREISPIEL
Die Kompanie Freispiel ist ein freies Theater-Ensemble rund um Kajetan Uranitsch, das sich auf die Produktion von zeitgenössischen Stücken konzentriert. Sie beschäftigt sich intensiv mit dem Spannungsfeld zwischen Körper und Objekten, Schauspiel und Figurentheater, Musik und Tanz.

Durch die Intention, interdisziplinär und an der Schnittstelle zwischen konventionellem und alternativem Theater zu arbeiten, wurde nach dem erfolgreichen Projekt „Bademeister“, das sich an Jugendliche und Erwachsene gerichtet hat, gemeinsam mit Anna Spitzbart ein Kinderstück ab 3 Jahren mit dem Fokus auf Tanz und Musik entwickelt.

www.kompaniefreispiel.at

TEAM
Das Projekt PAPiER-LA-PAPP besteht aus Mitgliedern des Kunst- und Kulturverein BACKLAB und dem Verein für zeitgenössische Theaterarbeit, Kompanie Freispiel. Mitwirkende KünstlerInnen sind:

Anna Spitzbart (Konzept & Regie) | annaspitzbart.wordpress.com
Kajetan Uranitsch (Tanz) | kajetanu.wordpress.com
Silvia Salzmann (Tanz)
Remo Rauscher (Live-Musik & Geräuschemacher)
Karoline Hogl (Bühnenbild)

AUFFÜHRUNGEN:

Premiere: 24. Oktober 2012 – DSCHUNGEL WIEN Theater für junges Publikum