Ars 5Ars 4Ars 3Ars 2Ars 1Ars 6Künstler: Jakob Wiesmayer
Titel: Eingebrannt
Jahr: 2013
Abmessungen: variabel
Material: Fluter symetrisch, Holz, Strom.

 

Grundidee:
Die Idee der totalen Erinnerung und die Verbindung von vergänglichen mit beständigen Materialien leiten die Realisierung dieser Arbeit. In der westlichen Welt findet ein wahrer Memory-Boom statt, Erinnerung und kulturelles Gedächtniss werden immer mehr zur Aufgabe des Individuums. Mehr Erinnerungsmaterial und Daten stehen zur Verfügung, müssen oder wollen gespeichert werden.
Doch das Gedächtnis ist keine Festplatte auf der Ereignisse wirklichkeitstreu abgespeichert werden und per Klick wieder abgerufen werden können. Es unterliegt immer einer individuelle Färbung und Filterung. Geschichte wird von Epoche zu Epoche neu retuschiert um sie aktuellen Denkweisen der Menschen und ihren Vorstellungen der Vergangenheit anzupassen. Vor diesem Hintergrund ist diese Arbeit als Momentabbildung einer Situation zu verstehen. Versehen mit Sender, Empfänger, Filterung und schließlich Speicherung einer vergänglichen Information: dem Licht.
Realisierung:
Fünf Stück Holzplatten mit der Abmessung 2,5m x 1m werden mit Flutern beleuchtet.
In einer rahmenartigen Anordnung werden pro Platte 8 Stk. dieser Leuchten vor jeder Holzplatte angebracht. Es entsteht durch das austretende Licht erneut ein rahmenartiger Eindruck.
Als Konzertlicht wird diese Fläche als Pixelmatrix verwendet da jede Leuchte einzel gesteuert werden kann. Bewegungen in der horizontalen wie vertikalen Ebene sind ebenso möglich wie flach verlaufende Wellenbewegungen über die gesammte Fläche. Als Erinnerung an diese vorgenommenen Lichtmanipulationen bleiben eingebrannte Bereiche am Holz zurück.